Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: € 0,00


Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den

Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich

2. Vertragsabschluss

3. Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts, Widerrufsbelehrung

4. Recht

5. Gerichtsstand

6. Gewährleistung

7. Haftung

8. Eigentumsvorbehalt seitens des Verkäufers

9. Liefer- und Versandbedingungen

10. Versandkosten

11. Identität des Verkäufers

12. Kundendienst

13. Bestellung

14. Verhaltenskodex

15. Salvatorische Klausel

 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) von Judith und die Torten Shop

(nachfolgend „Verkäufer“ genannt), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer

(nachfolgend „Kunde“ genannt) mit dem Verkäufer über die in dessen Online-Shop dargestellten

Waren und/oder Dienstleistungen abschließt.

1.2. Als Verbraucher im Sinne der Allgemeine Geschäftsbedingungen gilt jede natürliche Person,

die mit dem Verkäufer ein Rechtsgeschäft abschließt, dessen Zweck weder ihrer gewerblichen

noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist.

1.3. Als Unternehmer im Sinne der Allgemeine Geschäftsbedingungen gilt jede natürliche,

juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, welche bei Abschluss eines mit dem

Verkäufer abgeschlossenen Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen, beruflichen

Tätigkeit handelt.

2. Vertragsabschluss

2.1. Die Produktdarstellungen im Online-Shop des Verkäufers stellen keine verbindlichen

Angebote dar, sondern dienen lediglich zur Abgabe eines verbindlichen Angebots seitens des

Käufers. Durch Klicken auf den Button „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot

zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren und/oder Dienstleistungen ab und akzeptieren die

Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.2. Der Kunde hat darüber hinaus die Möglichkeit, ein Angebot telefonisch oder per E-Mail

abzugeben. Darüber hinaus sind auch Angebote, welche per WhatsApp, Facebook, Instagram und

allen Sozialen Medien abgegeben werden, verbindlich.

2.3. Ein Vertrag kommt erst durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung des Verkäufers

zustande. Um eine reibungslose Abwicklung gewährleisten zu können, sind die Bestellbestätigung

durch die Kunden sorgfältig zu überprüfen, falls erforderlich zu korrigieren und unverzüglich per EMail

an den Verkäufer zurückschicken, damit allfällige .nderungswünsche berücksichtigt werden

können. Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Felder (Angaben)

vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Vertragsabschlüsse stehen ausschließlich in

deutscher Sprache zur Verfügung.

2.4. Ist zum Zeitpunkt der Bestellung die von einem Kunden bestellte Ware kurzfristig nicht

verfügbar, teilt der Verkäufer dies dem Kunden unverzüglich mit. Ist die Ware dauerhaft nicht

lieferbar, kommt kein Vertrag zustande; hierüber wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich

informieren.

3. Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts, Widerrufsbelehrung

3.1. Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag

zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Kunde die Ware in

Besitz genommen hat. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunden dem Verkäufer

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. E-Mail, ein mit der Post versandter Brief) über seinen

Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann auch das folgende

gesetzliche Muster-Widerrufsformular verwenden, ist jedoch dazu ausdrücklich nicht verpflichtet:

 

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es

zurück)

-An Judith und die Torten Shop, Judith Walli, Grabengasse 30, A-2500 Baden,

office@judithwalli.at

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der

folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

3.2. Folgen des Widerrufs: Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, der der Verkäufer ihm alle

Zahlungen, die er von ihm erhalten hat, einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme der

zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass er eine andere Art der Lieferung als die vom

Verkäufer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), spätestens binnen vierzehn

Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim

Verkäufer eingegangen ist.

3.3. Im Falle von Kaufverträgen, in denen der Verkäufer dem Kunden nicht ausdrücklich

angeboten hat, im Fall des Widerrufs die Waren selbst abzuholen, kann der Verkäufer die

Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den

Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere

Zeitpunkt ist.

3.4. Der Kunde haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

3.5. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser

Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der

Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

3.6. Die Ware kann innerhalb der Rücktrittsfrist entweder an die Retourenadresse zurückgesandt

oder im Judith und die Torten Shop persönlich durch den Kunden durch Erklärung des Rücktritts

zurückgegeben werden. Wenn der Kunde die Ware nicht vollständig, inklusive sämtlichem

Zubehör zurücksendet, kann gegebenenfalls Wertersatz geltend gemacht werden. Die

Rücksendung der Ware muss in einer versandgeeigneten Verpackung erfolgen.

3.7. In folgenden Fällen kommt dem Kunden jedenfalls kein Widerrufsrecht zu:

• Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung

eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die

eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind

• Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder

der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung

entfernt wurde

• Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer

Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Alle Preise auf dieser Website sind in Euro und verstehen sich einschließlich der jeweils

gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Verpackungs- und Versandkosten werden, sofern solche

anfallen, gesondert berechnet und ausgewiesen. Die Preise beziehen sich auf die jeweils

abgebildeten Artikel gemäß Beschreibung, nicht jedoch auf weiteres Zubehör und Dekoration.

Schreib- und oder Rechenfehler von Seiten des Verkäufers berechtigen diesen zum Rücktritt vom

geschlossenen Vertrag.

4.2. Dem Kunden steht beim Abschluss des Bestellprozesses die angezeigten Zahlarten zur

Verfügung, z.B. Zahlung per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, oder Zahlung im Judith und

die Torten Shop. Der Verkäufer behält sich ausdrücklich vor, im Einzelfall die Auswahl der

Zahlarten einzuschränken. Die eingegebenen Daten werden nicht beim Verkäufer gespeichert,

jedoch ggf. beim jeweiligen Zahlungsanbieter.

4.3. Der Kunde ist verpflichtet, sich über alle die Vertrags- und Nutzungsbedingungen, der von ihm

frei gewählten Zahlungsmöglichkeit, des jeweiligen Unternehmens selbst zu informieren.

Anfallenden Kosten von Dienstleistungen verschiedener Zahlungsunternehmen (Paypal,

Mastercard, uä.) muss der Käufer selbst tragen.

4.4. Bei allen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen. Ist die Fälligkeit der

Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des

Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten

über dem Basiszinssatz zu zahlen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen

schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus. Ein Recht

zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt

oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben,

soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

4. Recht

4.1. Alle Vertrags- und Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer und Verkäufer beziehen sich auf

das gültige Recht des österreichischen Staates, sofern nicht zwingende

Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.

5. Gerichtsstand

5.1. Für alle Käufe gilt der Gerichtsstand des Verkäufers, A-2500 Baden, Grabengasse 30.

Jedoch ist der Verkäufer berechtigt, auch den Gerichtsstand des Kunden aufzurufen.

Der Verkäufer haftet nicht für Kosten des Käufers den Gerichtsstand zu erreichen.

6. Gewährleistung

6.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften. Soweit ein

gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, ist der Kunde im Rahmen der gesetzlichen

Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, vom Vertrag zurückzutreten oder den

Kaufpreis zu mindern.

6.2. Im Falle von Rücksendungen trägt der Kunde die dabei anfallenden Versandkosten.

6.3. In Einzelfällen können Farbabweichungen sowie Designabweichungen vorkommen, da es sich

bei einigen von judithwalli.at angebotenen Produkten um Handarbeit handelt.

6.4. Konsumenten gegenüber geltend die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, die bei

beweglichen Sachen eine Gewährleistungsfrist von 2 Jahren vorsehen. Gegenüber Unternehmern

leisten wir 12 Monate ab Lieferung der Ware Gewähr. Die Abtretung von

Gew.hrleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

6.5. Gew.hrleistungsansprüche bestehen nicht:

• für konstruktionsbedingte Mängel bei Sonderanfertigungen, die nach

Konstruktionsvorgaben des Käufers hergestellt worden sind

• für Schäden, die auf natürlichem Verschleiß oder auf unsachgemäße Behandlung beruhen

• für branchenübliche technologisch begründete Abweichungen in den Maßen, der Form

sowie für nicht behebbare, z. B. in der Natur des Materials liegende Farbabweichungen.

7. Haftung

7.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen

gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

• Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober

Fahrlässigkeit beruht.

• Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten,

deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung

von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt

erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall

haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der

Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den

vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

• Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper

und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit

des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem

Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

• Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für

die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

8. Eigentumsvorbehalt seitens des Verkäufers.

8.1 Wenn der Verkäufer in Vorleistung tritt, behält sich dieser bis zur vollständigen Bezahlung das

Eigentumsrecht der gelieferten Ware vor.

8.2. Der Kunde hat judithwalli.at von allen Zugriffen Dritter, insbesondere Zwangs-Vollstreckungs-

Maßnahmen sowie sonstigen Beeinträchtigungen ihres Eigentums unverzüglich schriftlich zu

unterrichten. Der Kunde hat judithwalli.at dann alle Schäden zu ersetzen, die durch den Verstoß

gegen diese Verpflichtung und durch erforderliche Interventionsmaßnahmen gegen Zugriffe Dritter

entstehen.

8.3. Die Abtretung von Rechten des Kunden aus dem Vertrag ist ohne vorherige Zustimmung

judithwalli.at ausgeschlossen. Eine Weiterveräußerung ist nur im Rahmen eines

ordnungsgemäßen Geschäftsgangs gestattet. Für den Fall der Weiterveräußerung der

Vorbehaltsware tritt der Kunde bereits jetzt seine Kaufpreisforderung gegen den Erwerber in Höhe

der gegenüber judithwalli.at ausstehenden Forderung ab. judithwalli.at nimmt hiermit die Abtretung

an.

9. Liefer- und Versandbedingungen

9.1. Der Kunde hat eine Lieferadresse anzugeben. Die Lieferung erfolgt auf dem Versandweg. Die

angegebene Lieferanschrift bei Kauf der Ware ist maßgeblich und kann nur mit Einverständnis des

Verkäufers geändert werden.

9.2. Wählt der Kunde als Lieferart den Versand an eine von ihm genannte Lieferadresse, sind die

Versandkosten, die im Online Shop bei der Ware und beim Bezahlen der Ware angezeigt werden,

vom Kunden zu tragen.

9.3. Ist der Kunde bei Zustellung der Ware nicht vor Ort und kann die Ware seitens des

Versandunternehmens nicht zugestellt werden, trägt der Kunde alle entstanden Versandkosten,

sowie die Rücksendekosten.

9.4. Selbstabholung ist zu den angegebenen Öffnungszeiten des Verkäufers oder zu vereinbarten

Zeiten seitens einer Benachrichtigung an den Verkäufer möglich.

9.5. Ist der Kunde Unternehmer, dann erfolgt die Lieferung der Ware auf dessen Gefahr.

10. Versandkosten

10.1. Die Versandkosten des Verkäufers sind in der Versandkostentabelle ersichtlich.

11. Identität des Verkäufers

11.1. Judith und die Torten Shop, Judith Walli, Grabengasse 30, A-2500 Baden.

Telefon: 069917506674, E-Mail: office@judithwalli.at, Homepage: www.judithwalli.at

12. Kundendienst

12.1. Der Kundendienst steht Kunden zu den Öffnungszeiten jederzeit zur Verfügung, sohin

grundsätzlich von Montag-Freitag in der Zeit von 10:00-18:00 Uhr. Ausgenommen Urlaub und

Feiertage.

13. Bestellung

13.1. Alle Waren werden durch Zustimmung des Kunden in den Warenkorb gelegt und der Kunde

bestätigt durch Zahlung seiner Ware die AGBs des Verkäufers und die Versandkosten.

14. Verhaltenskodex

Der Kunde hat sich keinem Verhaltenskodex unterworfen. Alle Tätigkeiten sind frei vom Kunden

gewählt.

15. Salvatorische Klausel

Es gilt österreichisches Recht. Änderungen bzw. Ergänzungen dieser AGB sind jederzeit möglich,

wobei der Kunde jedoch im Vorfeld informiert wird. Sollten einzelne Bestimmungen der

Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise

unwirksam sein oder werden, oder sollten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine

Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher

Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die

jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Diese Salvatorische Klausel gilt auch für sämtliche mit

Kunden abgeschlossenen Verträge.